deutschenglish

Weimar



Das Leben ist ein Wunschkonzert! Wir senden Ihnen gerne ein Angebot



Ihre Anfrage


Hier finden Sie unsere Programmempfehlungen für Gruppen in Weimar:



Großer Stadtrundgang


Dieser Rundgang gibt einen Überblick über Weimars Geschichte inklusive unterhaltsamer Anekdoten und Details. Er startet am Marktplatz mit Rathaus und endet vor dem Deutschen Nationaltheater mit dem Bauhaus-Museum und dem Goethe-Schiller-Denkmal. Vorbei geht es an vielen wichtigen Orten wie dem Platz der Demokratie mit Blick zum Schloss, dem Fürstenhaus, der Anna-Amalie-Bibliothek, dem Ilmpark und den Wohnhäusern von Schiller und Goethe, um nur einige der Stationen zu nennen.

Dauer: 2 Stunden
Gruppe bis 25 Personen 90,00 €





Herzogin Anna Amalia Bibliothek


Die Herzogin Anna Amalia Bibliothek verfügt über einen Bestand von circa 1 Mio. Bänden. Ihr Schwerpunkt liegt auf deutscher Kultur- und Literaturgeschichte 1750 – 1850. Zu den besonderen Kostbarkeiten zählen u. a. mittelalterliche Handschriften, Flugschriften aus der Reformationszeit und die Sammlung von Stammbüchern und Bibeln, darunter die erste Gesamtausgabe der Lutherschen Bibelübersetzung von 1534. Das historische Gebäude mit seinem berühmten Rokokosaal gehört seit 1998 zum Weltkulturerbe der UNESCO.
Gruppenführungen (10 - 20 Personen) sind nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Eine frühzeitige Anmeldung wird empfohlen.
Aus denkmalpflegerischer Sicht ist eine maximale Personenzahl pro Gruppe festgelegt. Bei Überschreitung dieser erfolgt eine Auteilung in Teilgruppen.

Eintritt: Schülergruppen 3,00 €, Lehrer zum Schülertarif, Erwachsenengruppen 7,50 € p.P.
Führung 60 Min für Schülergruppen (10-20 Personen) 35,00 € plus Eintritt, Erwachsenengruppen (10-20 Personen) 60,00 € plus Eintritt
Die Klassik Stiftung Weimar erhebt eine Rechnungsgebühr von 3,00 € pro Vorgang.

Für die Buchung dieses Programmpunktes erheben wir einmalig eine Buchungspauschale in Höhe von 30 €.


Gedenkstätte Buchenwald: Führungen


1937 errichtete das nationalsozialistische Regime nur wenige Kilometer von Weimar das Konzentrationslager Buchenwald in dem bis 1945 mehr als 250.000 Menschen inhaftiert waren und mehr als 56.000 ermordet wurden. Zu besichtigen sind das ehemalige Lagergelände mit Steinbruch, der Friedhof der Toten des sowjetischen Speziallagers, das Mahnmal mit der Figurengruppe von Fritz Cremer und Friedhof. Über die Geschichte Buchenwalds informieren vier Dauerausstellungen: Konzentrationslager Buchenwald (1937 – 1945), Sowjetisches Speziallager (1945-1950), die Kunstausstellung und die Ausstellung zur Geschichte Buchenwalds.

Film (30 Min.) + Rundgang (90 Min.) für bis zum 35 Schüler 80,00 €, bis 35 Erwachsene 90,00 €
10,00 € Fremdsprachenzuschlag bei nicht-deutschsprachigen Führungen.
Für die Buchung dieses Programmpunktes erheben wir einmalig eine Buchungspauschale in Höhe von 30 €.




Ihre Anfrage